Posts Tagged 'Flaschen'

Die Menge macht‘s

Gastbeitrag von Big Ben.
Teil 2.

(Hier Teil 1)

Was willst Du damit sagen, ich hätte das alles falsch verstanden? Du behauptest doch immer ‚Wer heilt hat Recht‘. Dann soll auch ‚Wer killt hat Recht‘ gelten. Naja, egal. Der Kerl ist weg. Das ist das wichtigste! Lass uns von was anderem reden.“

Hatte ich Dir eigentlich schon erzählt, dass die mich letzte Woche bei den Anonymen Alkoholikern rausgeschmissen haben. Ich hätte eine Fahne gehabt. So eine Frechheit! Ich habe den Fusel seit Monaten nicht mehr angerührt. Nicht mal eine Schnapspraline oder was ähnliches habe ich gegessen. Ich weiß gar nicht, was das Ganze soll. Naja, ich komme auch ohne die Pappnasen da zurecht. Wieso bist Du heute eigentlich so unruhig?“

Sorry, ich würde ja gerne länger mit Dir schwatzen, aber ich muss gleich los. Ich muss heute unbedingt noch in Torbens Schule. Sein Klassenlehrer ist besorgt, da Torben immer noch nicht seinen Namen tanzen kann. Kratzschkowski ist aber auch verdammt schwer. Torben stolpert immer beim zweiten K. Selbst im Tod hat man nur Ärger mit diesem Scheißkerl von Ehemann.“

Und wenn Du wieder Deinen Mädchennamen annimmst?“

Das würde nicht viel helfen. Schnigge-Dollbudder ist nicht viel besser. Ich bin als Kind immer beim Bindestrich ausgerutscht. Torben muss einfach mehr üben. “

Mach Dir mal keine Sorgen. Der bekommt das schon noch hin. Ich muss jetzt übrigens auch los. Ich muss noch in die Apotheke. Meine Rescue-Tropfen sind schon wieder alle. Du weißt, ich war doch immer so aufgeregt vor den Treffen der Anonymen Alkoholiker. Aber die Tropfen haben auch nicht richtig geholfen. Egal wie viel man davon nimmt.“

Tut mir leid, aber Bachblüten-Präparate verkaufen wir nicht der Liter-Flasche. Sie wissen schon, dass im Allgemeinen wenige Tropfen reichen? Außerdem wären größere Mengen schon wegen des Alkohols, der darin ist, nicht zu empfehlen.“

Die Geschichtenfinderin

 

Es war einmal eine blonde, angenehm rundliche Frau, die sehr nett, gemütlich und freundlich war. Nicht wie so eine dürre Zickige, die sich immer gleich über alles aufregte…
Und die nette blonde Frau fand eine Geschichte. Die Dürre sah das und regte sich gleich auf: was willst du nur mit diesem mickrigen, kleinen Ding da! schmeiß es weg!

Aber die Frau lächelte nur und setzte die kleine Geschichte in ihre Tasche, ganz vorsichtig.
Und sie sagte: die ist noch klein, sie wird noch wachsen, ich werd mich um sie kümmern…

Und so geschah es auch. Sie fand noch viele Geschichten, kleine und große, und kümmerte sich ein wenig um sie.. Nicht zu viel, denn das hätte die Geschichten nur erdrückt. Und nicht zu wenig, denn da hätten die Geschichten darben müssen.
Und aus ihnen allen wurde etwas!

Darum heißt die blonde, angenehm kuschelige Frau „Die Geschichtenfinderin“, und die Geschichten lassen sich auch gern von ihr finden. Weil sie wissen: dort bin ich richtig….

fffeiff Fpange

Fo ift er denn?

Nifft da? Ho ein Mifft. Fann kommt er fieder? Abend erft? Ach, Kack. 

Nein, daf ift fuuu fpät. Morgen, kann iff da einen Termin kriegen?

Diefe Fpange ift schrecklich. Die muff verändert ferden. Fie hören ef ja felbft… Fprefen kann man nift, aber daf Fluchen geht noch. Mifft!

Eine leere Flasche

„Ach, das ist nur eine leere Flasche“, sagte ein Vorübergehender.

„Faß das nicht an, das ist dreckig“, sagte die Mutter zu ihrem Kind.

„Nix mehr drin“, sagte ein Schüler enttäuscht.

„Was die Leute so wegschmeißen, also“, sagte eine ältere Dame.

 

„Komm mit, meene Süße, dir kann ick jutt jebrauchen, dir un´ deine kleenen Schwestan“, sagte ein zerlotterter Mann mit vielen Taschen am Fahrrad. „Du bringst mir jutten Flaschenpfand.“ Und packte die Flasche vorsichtig zu den anderen.


Leser

  • 17,420 Rezipienten

Jahrhundertanzeige

August 2017
M D M D F S S
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Top-Klicks

  • -