Posts Tagged 'Ideen'

Das Kochbuch-Orakel

Hausfrauen sind Zauberinnen. Nur fällt das den meisten Menschen nicht auf. Sie zaubern mit Wollflusen und dem Staubwedel, aber keiner will das so richtig honorieren. Manchmal sind Hausfrauen darüber so verstimmt, daß sie die Lust verlieren, noch weiter zu zaubern.

Dabei ist das eine wichtige Eigenschaft der Hausfrau bei einigen ihrer Aufgaben, vor allem dieser hier: das Kochen!

Wenn Du, liebe Hausfrau also ob all der Ignorranz die Lust zum Kochen ein wenig verloren hast, und nicht mal mehr weißt, was Du überhaupt kochen sollst, so gibt es hier einen kleinen Rat. Versuche es mit dem Kochbuch-Orakel!

Es löst Dein Problem, es fällt ganz und gar in den Bereich Deiner Fähigkeiten, und vielleicht findest Du damit auch schneller wieder die Lust am Zaubern…
Och, Du kennst sie nicht, die Kochbuch-Orakel-Methode? Nee?
Nun, man nimmt das Kochbuch (möglichst ein stabiles und haltbares Exemplar) und wirft es mit Schwung irgendwo hin.
Man kann es auf den Tisch werfen, oder aber auf das Sofa.
Das Kochbuch bitte nicht unkontrolliert „schmeißen“, es soll sich nicht überschlagen. Es soll sanft geworfen werden.
Möglichst soll es sich dabei von selbst öffnen, denn das ist ja der Sinn eines Orakels – die Antwort soll von selbst kommen. Wenn man sie sich erst zurechtsuchen muß, ist es ja kein Orakel mehr.
Die Seite, die das nun geöffnet liegende Buch-Orakel zeigt, soll man sich nun näher ansehen.
Denn das ist es, was das Orakel uns vorschlägt.
Dabei ist aber zu beachten, daß für manche Gerichte nicht die passenden und nötigen Ingredenzien im Haus sind, so daß nun kreativ entschieden werden muß – möchte man es mit Ersatzstoffen versuchen wie weiland die Mütter und Großmütter direkt nach dem Krieg, als es ja nichts gab?
Oder möchte man sich vom Orakel weiter inspirieren lassen, ohne sich auf die vorgezeigte Seite festlegen zu wollen?
Dann darf man jetzt beginnen mit dem Blättern. Man blättert je nach Vorliebe zurück oder vorwärts, nicht zu schnell, um die beschriebenen angebote lesen zu können.
Man blättert und liest, und schließlich findet man genau DAS passende Gericht. Das Orakel hat eine sehr hohe Trefferquote, und wenn man bereit ist, ein wenig mitzuziehen, findet man unweigerlich heraus, was das perfekte Essen für diesen Tag wäre….
Und dann muß man es nur noch zubereiten…
Was, wie jede Hausfrau weiß, der leichtere Teil der Übung ist.

Advertisements

Die Geschichtenfinderin

 

Es war einmal eine blonde, angenehm rundliche Frau, die sehr nett, gemütlich und freundlich war. Nicht wie so eine dürre Zickige, die sich immer gleich über alles aufregte…
Und die nette blonde Frau fand eine Geschichte. Die Dürre sah das und regte sich gleich auf: was willst du nur mit diesem mickrigen, kleinen Ding da! schmeiß es weg!

Aber die Frau lächelte nur und setzte die kleine Geschichte in ihre Tasche, ganz vorsichtig.
Und sie sagte: die ist noch klein, sie wird noch wachsen, ich werd mich um sie kümmern…

Und so geschah es auch. Sie fand noch viele Geschichten, kleine und große, und kümmerte sich ein wenig um sie.. Nicht zu viel, denn das hätte die Geschichten nur erdrückt. Und nicht zu wenig, denn da hätten die Geschichten darben müssen.
Und aus ihnen allen wurde etwas!

Darum heißt die blonde, angenehm kuschelige Frau „Die Geschichtenfinderin“, und die Geschichten lassen sich auch gern von ihr finden. Weil sie wissen: dort bin ich richtig….


Leser

  • 17,450 Rezipienten

Jahrhundertanzeige

Oktober 2017
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Top-Klicks

  • -