Posts Tagged 'Männerängste'

unfassbar!

„Na, komm schon, Kleine… du magst es doch auch… ich paß schon auf… wirst sehen, es tut dir gut, also zum Schluß. Halte doch mal still. Laß mich machen.“
Er lächelt über ihre naiven Bitten. Sie will nicht geschlagen werden? Er kennt das Spiel nur zu genau. Zum Schluß spielen sie alle mit. Und ein paar blaue Flecken haben doch noch nie geschadet. Ein wenig Gejammer gehört zum Spiel auch dazu, aber nun übertreibt sie damit. Er wird andere Seiten aufziehen.
„Ich bin Polizist. Du glaubst doch nicht wirklich, daß dir irgendwer helfen kann? Keiner schenkt dir Glauben, du stehst ganz allein da. Was glaubst du, wer du bist, mir meinen Spaß zu verderben? Und wie sie dich dann alle ansehen werden, weil du ein Flittchen bist…“

„Sowas habe ich bisher noch nicht gesehen. Unfaßbar! Ein Wahnsinniger muß das gewesen sein!“ sagte ein Beamter zum anderen. „Und das soll ein Kollege von uns gewesen sein? Der sieht aus wie durch den Fleischwolf gedreht. Ich kann da nicht mal menschliche Formen erkennen. Woher weiß man, was oder wer das war?“ Der Beamte reichte ihm einen Dienstausweis, an dem noch immer Blut klebte.
„Ich kannte ihn, er war neu. Kam von der Sitte. Wollte heute seinen freien Tag genießen.“

Die Wahrung Ihrer Rechte 5

Sehr geehrte Frau XY,

zum kommenden Ersten Geburtstag Ihres Kindes aus Ihrer Ehe mit Herrn XX möchten wir Ihnen die herzlichsten Glückwünsche übermitteln.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind einen schönen gemeinsamen Tag, und eine gute Entschlußkraft im Hinblick auf Ihre Entscheidung zur Wahrung Ihrer Rechte sowie in Rechtsausübung für ihr minderjähriges Kind.

Wie wir Ihnen schon vor längerer Zeit mitgeteilt haben, ist Ihr Kind Träger des von uns im Patent gehaltenen Genabschnittes STG-3Vr.

Wir können nicht zulassen, daß Ihr Kind diese Genvariante nutzt, ohne daß uns unsere Lizenzgebühren zukommen.

Es ist Ihnen bekannt, daß gemäß GG Artikel 155 Zusatz zum GG vom 09.23.57 die lizenrzrechtliche Fälligkeit mit der  Vollendung des ersten Lebensjahres des Lizenznehmers fällig ist, für legitime Abkömmlinge haben Sie als Sorgeberechtigte die Lizenzgebühr zu tragen.

Erfolgt die Zahlung der Lizenzgebühr nicht fristgerecht, so wird eine Eingliederung des Trägers des lizenzrechtlichen Genabschnitts in unseren Bestand erfolgen, und zwar mit sofortiger Wirkung bei Überschreitung der Zahlungsfrist.

Es ist ihnen zur Kenntnis gegeben worden, daß daß rein rechtlich die Möglichkeit besteht, daß Sie die Betreuung des Genabschnittträgers auch nach der Eingliederung in unseren Bestand weiterhin übernehmen könnten, dazu müßten Sie nur die Erklärung über die Übertragung der Persönlichkeitsrechte gemäß dem Zusatz zum Grundgesetz über die Wahrung von patentrechlichem Persönlichkeits- und Firmeneigentum unterzeichnen.

Es ist Ihnen bekannt gegeben worden, daß diese Unterschrift bindende Wirkung hat und nicht rückgängig gemacht werden kann. Eine ausführliche Aufklärung über die juristischen Auswirkungen auf Ihre Persönlichkeitsrechte ist Ihnen auf dem Postweg direkt zugegangen.

Sie haben nach wie vor die Möglichkeit, sich von unserer Rechtsabteilung hier vor Ort direkt beraten zu lassen. Dort können Sie Ihre etwaigen Fragen stellen und sich informieren lassen. Wir möchten Ihnen versichern, daß Sie bei der Beratung nicht zur Unterschrift gebeten werden, da dies ganz in Ihrem eigenen Entscheidungsermessen liegt und dieses Recht nur Ihnen zusteht.

Die Frist zur ausführlichen Beratung durch unsere Rechtsabteilung läuft jedoch mit dem Überschreiten der Zahlungsfrist ab, so daß wir Sie nochmals auf diese Möglichkeit hinweisen wollen und Ihnen unsere Uneigennützigkeit im beratenden Rahmen versichern.

Die derzeitig anhängigen Rechtsentscheidungen zum Umgang mit lizenzrechtlich relevanten erworbenen Genabschnitten (Viralwirkungen) betrifft regelmäßig Fälle mit angeborenen lizenzrechtlich relevanten Genabschnitten nicht.

Bitte beachten Sie auch, daß die Zahlungsfrist unabhängig von anhängigen juristischen Klärungsfällen abläuft.

In der Hoffnung, daß Sie die für Sie richtigen Entscheidungen leicht und unbeschwert treffen können

verabschieden wir uns von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Lizenzgeber

Firmenkonsortium

Die Wahrung Ihrer Rechte 4

Sehr geehrte Frau XY (vormals Frau XX),

wir möchten Ihnen unsere Glückwünsche zur Geburt Ihres Kindes aus der Ehe mit Herrn XX übermitteln.

Nach Ihrer Namensänderung werden wir Sie in unserer Datei nunmehr unter Ihrem Mädchennamen XY führen, da uns zur Kenntnis kam, daß dieser künftig Ihr offizieller Name ist, ebenso der Ihres Kindes.

Die Reihenuntersuchung Ihres Kindes hat ergeben, daß es Träger des seit dem vorletzten Jahr von uns im Patent gehaltenen Genabschnittes STG-3Vr ist.

Wir können nicht zulassen, daß Ihr Kind diese Genvariante nutzt, ohne daß uns unsere Lizenzgebühren zukommen.

Gemäß GG Artikel 155 Zusatz zum GG vom 09.23.57 wird die lizenrzrechtliche Fälligkeit mit der  Vollendung des ersten Lebensjahres des Lizenznehmers fällig, für legitime Abkömmlinge haben Sie als Sorgeberechtigte die Lizenzgebühr zu tragen.

Erfolgt die Zahlung der Lizenzgebühr nicht fristgerecht, so wird eine Eingliederung des Trägers des lizenzrechtlichen Genabschnitts in unseren Bestand erfolgen, und zwar mit sofortiger Wirkung bei Überschreitung der Zahlungsfrist.

Wir weisen Sie darauf hin, daß rein rechtlich die Möglichkeit besteht, daß Sie die Betreuung des Genabschnittträgers auch nach der Eingliederung in unseren Bestand weiterhin übernehmen könnten, dazu müßten Sie nur die Erklärung über die Übertragung der Persönlichkeitsrechte gemäß dem Zusatz zum Grundgesetz über die Wahrung von patentrechlichem Persönlichkeits- und Firmeneigentum unterzeichnen.

Wir sind gesetzlich dazu gehalten, Sie darüber zu informieren, daß diese Unterschrift bindende Wirkung hat und nicht rückgängig gemacht werden kann. Eine ausführliche Aufklärung über die juristischen Auswirkungen auf Ihre Persönlichkeitsrechte geht Ihnen mit der Post in den nächsten Tagen aus unserer Rechtsabteilung direkt zu.

Wir räumen Ihnen zudem die Möglichkeit ein, sich von unserer Rechtsabteilung hier vor Ort direkt beraten zu lassen. Dort können Sie Ihre etwaigen Fragen stellen und sich informieren lassen.

Für das kommende Jahr mit Ihrem Kind wünschen wir Ihnen viel Glück und viel Freude an der Entwicklung Ihres Kindes.

Mit freundlichen Grüßen

Lizenzgeber

Firmenkonsortium

Die Wahrung Ihrer Rechte 2

Sehr geehrter Herr XX,

auf Ihre Anfrage zur Gensequenzierung und der Entfernung bestimmter Genabschnitte kann ich Ihnen leider keinen positiven Bescheid geben.

Es ist nach den Rechten für Lizenzgeber nicht gestattet, daß Einzelpersonen eine Entscheidung über die patentrechtlich gesicherten Genabschnitte verfügen. Sie dürfen also keine Schritte unternehmen, die die Entziehung des Lizenzrechtes an patentrechtlich gesicherten Genabschnitten zur Folge haben.

Ich muß Sie darauf hinweisen, daß jeglicher Versuch eine sofortige Eingliederung in unseren Bestand zur Folge hat, um die Lizenzrechte zu schützen.

Nach dem Zusatz zum Grundgesetz über die Wahrung von patentrechlichem Persönlichkeits- und Firmeneigentum sind wir dazu berechtigt.

Eine genehmigte Genabschnittsberinigung kann also nur durch autorisierte Einrichtungen vorgenommen werden, und diese unterstehen sämtlich unserem Direktorat.

Selbstverständlich wären unsere Firma gern bereit, die von Ihnen gewünschte Genabschnittsbereinigung durchzuführen, wenn Sie die Kosten dafür übernehmen.

Entsprechend den unterschiedlichen Preiskategorien können wir verschiedene Austausch-Genabschnittsmodelle anbieten. Auch wäre es möglich, den entsprechenden Genabschnitt völlig entfallen zu lassen, was nach unseren Erfahrungen jedoch mitunter unangenehme Folgen für den Träger bedeutet, so daß unsere Firma davon regelmäßig abrät, auch wenn es preisgünstiger für den Träger ist.

Bitte nehmen Sie also in einem folgenden Schreiben die Angebote unserer Firma zu den verschiedenen Kategorien der Genabschnittsbereinigung zur Kenntnis und entscheiden Sie dann in aller Ruhe. Unsere Fima bietet dazu eine interne Kreditabteilung, da der Aufwand für eine solche Bereinigung erwartungsgemäß nicht aus Ihren persönlichen Geldmitteln zu tragen ist. Eine Kreditierung über mindestens 3 Generationen entspricht dem normalen Verfahren.

Beim Abgleichen unserer Daten habe ich angelegentlich feststellen müssen, daß Sie die angeforderten Unterlagen bislang unvollständig einreichten und auch Ihre Lizenzgebühr für dieses Jahr noch nicht ableisteten.

Ich gewähre Ihnen gemäß unserer Firmenvorschriften noch eine Frist von 3 Dekaden, nämlich bis einschließlich der 15. KW diesen Jahres.

Sollte bis dahin kein Zahlungseingang zu verzeichnen sein, sehen wir uns gezwungen, Sie unserem Bestand zuzuführen. Bitte informieren Sie Ihre Angehörigen darüber rechtzeitig.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Lizenzgeber

Firmenkonsortium

Die Wahrung Ihrer Rechte

Sehr geeehrter Herr XX,

wie wir bei unserer letzten Reihenuntersuchung festgestellt haben, sind Sie Träger des seit dem letzten Jahr von uns im Patent gehaltenen Genabschnittes STG-3Vr.
Wir können nicht zulassen, daß Sie diese Genvariante nutzen, ohne uns Lizenzgebühren zukommen zu lassen.
Wir werden ihnen mit der nächsten Post unsere Rechnung zustellen lassen.
Bitte teilen Sie uns umgehend mit, ob schon Abkömmlinge von Ihnen existieren, diese müssen ohne Verzögerung von uns getestet werden, um etwaige Lizenzeinhaltungen zu gewährleisten.
Dazu gehören auch illegitime Abkömmlinge.
Selbst wenn Ihnen diese aus organisatorischen Gründen nicht bekannt sein sollten, haften Sie für die uns vorenthaltenen Informationen.
Daher fordern wir sie auf, sämtliche in Frage kommenden Partnerinnen aufzulisten, die wir dann direkt kontaktieren werden.

Für legitime Abkömmllinge mit der patentierten Gensequenz haben Sie als Sorgeberechtigter die Lizenzgebühr zu tragen.

Sollte Ihnen aus finanziellen Gründen der Erwerb der Lizenz von uns als Lizenzgeber nicht möglich sein, so sind wir gehalten, Sie oder einen Ihrer Abkömmlinge als Gegenwert in unseren Bestand zu übernehmen. Eine Berechnung eines entsprechenden Gegenwertes wird Ihnen dann von uns ausgefertigt werden.
Die Personen in unserem Bestand werden selbstverständlich entsprechend der gesetzlichen Richtlinien und Einhaltung ehthischer Vorschriften gehalten und nur zu den tatsächlich nötigen Verrichtungen angehalten bzw. an durch die Ethikkommission genehmigten Versuchsanordnungen hinzugezogen.

Die Einhaltung der Vorschriften und gesetzlichen Standards sind durch unsere Ethik-Abteilung garantiert.

Bitte erwarten Sie also unsere weiteren Schreiben und teilen Sie uns die geforderten Daten unter Einhaltung der vorgegebenen Fristen mit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lizenzgeber

Firmenkonsortium.

Abrahams Weib

Wo willst du hin mit dem Jungen, Abraham? Nein, du bleibst hier und gibst mir eine vernünftige Antwort!

Ich habe es satt, daß du immer nur tust, was dir so gefällt. War ich dir keine gute Ehefrau? – Ich war dir immer eine gute Ehefrau! Ich halte das Haus und die Wirtschaft am laufen, ich kümmere mich um die Lämmer und ihre Mütter, die du von der Weide mitbringst, weil sie zu schwach sind. Ich stelle alles her, was nötig ist, ich spinne die Wolle und webe die Tücher. Ich nähe die Hemden, die du dann im Gestrüpp zerreißt, wenn du einem Schaf hinterherrennen mußt, weil du deine Hunde nicht im Griff hast.

Ich dagegen habe die Hofhunde gut erzogen, kein Durchreisender wurde je von ihnen gebissen, und doch bewachen sie die Vorratshäuser. Nie wurde uns gestohlen, was wir erwirtschaftet haben. Was ich erwirtschaftet habe!

Ich nähe deine zerrissenen Hemden, ohne mich jemals beklagt zu haben. Seit dein versoffener Vater und deine versoffenen Brüder mich zu Euch ins Haus geholt haben, habe ich alles klaglos ertragen. Ich tu meine Arbeit, und ich tu sie gut. Ich bleibe freundlich zu dir, wenn du selbst zuviel des Selbstgebrauten in dich hineingeschüttet hast. Das nicht du gebraut hast, sondern ich braute es. Und mein Bier ist das Beste der ganzen Sippe. Dennoch kein Grund, über den Durst zu trinken. Doch ich beklagte mich nie, und ich half dir, wenn du nicht mehr gerade stehen konntest, und wenn du dich selbst besudelt hattest. Ich half dir beim Reinigen, und ich brachte dir frisches klares Wasser für den Durst.

Du hast keinen Grund, auch nur ein schlechtes Wort über mich zu sagen. Das mußt du doch zugeben.

Doch nun… laß mich reden. Ich weiß nicht, was du vorhast, wenn du den Jungen jetzt mitnimmst. Ich habe gehört, daß komische Gerüchte kursieren… über bösartige Riten, über Gottesanrufungen und anderes. Ich verstehe nichts von solchen Dingen. Ich bin nur ein Weib, das die Wirtschaft führt. Und ich führe sie gut.

Laß mich nur noch so viel sagen, Abraham. Bring den Jungen mit, wenn du zurück kommst. Bring ihn mit, ohne daß ihm ein Härchen gekrümmt ist. Es ist mein Sohn, und ich bestehe darauf. Ich meine das sehr ernst.

Wenn du zurückkommst ohne ihn, solltest du nicht versuchen, auch nur einen Fuß über diese Schwelle zu setzen, Abraham…

Ich bin nur ein Weib. Aber ich bin auch eine Mutter. Und ich kann dir nur das eine sagen, wäge gut ab, was du tust. Wäge es sehr gut.

fffeiff Fpange

Fo ift er denn?

Nifft da? Ho ein Mifft. Fann kommt er fieder? Abend erft? Ach, Kack. 

Nein, daf ift fuuu fpät. Morgen, kann iff da einen Termin kriegen?

Diefe Fpange ift schrecklich. Die muff verändert ferden. Fie hören ef ja felbft… Fprefen kann man nift, aber daf Fluchen geht noch. Mifft!


Leser

  • 17,381 Rezipienten

Jahrhundertanzeige

Juni 2017
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Top-Klicks

  • -

Top-Beiträge